Was ist eigentlich Selbstliebe?

Das ist das erste Thema worauf man hingewiesen wird, sobald einem bewusst wird, dass man es hier mit dem SeelenpartnerDualseele oder Zwillingsflamme zu tun hat. Es heißt: „Kümmer dich um dich selbst. Tu was dir gut tut. Treibe Sport. Lenk dich ab.“ Doch gerade am Anfang, wenn man voller Traurigkeit ist, scheint es doch so schwer überhaupt ein Gefühl für sich zu bekommen. Ein Gefühl dafür, was einem wirklich gut tun würde.
Ich selbst kam mir anfangs vor, als hätte ich einen riesigen Berg zu erklimmen. Wie fühlt es sich denn für dich an, mit all deiner Traurigkeit in dir, am Fuße eines Berges zu stehen und nach oben zu schauen, in dem Wissen diesen riesigen Berg erklimmen zu müssen, damit man seinem Traum näher kommen kann? Genau: „Oh mein Gott! Wie soll ich das bloß schaffen?“
Nach etwas Austausch mit anderen Frauen, habe ich bemerkt, dass viele doch eine andere Ansicht oder Definition von bestimmten Dingen haben. Was völlig normal und okay ist. Oft dachte ich: Dieses oder jenes passt so gar nicht zu mir. Irgendetwas in mir blockierte mich, irgendwelche Aussagen oder Definitionen zu übernehmen. Mit der Zeit konnte ich sogar das Wort Selbstliebe nicht mehr hören oder gar aussprechen.

So entschied ich mich also, mir meine eigene Definition von Selbstliebe zu erstellen. Und es hat sich so richtig angefühlt. Denn unterm Strich habe ich herausgefunden, das ANNAHME für mich, aber auch für andere, ein wichtiges Thema war und ist. Mit dem Thema Selbstliebe ist auch das Selbstbewusstsein und der Selbstwert eng verbunden. Liebe dich so wie du bist. Mit allen Ecken und Kanten. Mit all deinen Emotionen. Ebenso mit all deinen Erfahrungen und Ängsten. Es gibt niemanden auf der Welt der so einzigartig ist wie du.
Du siehst also, es lohnt sich daran zu arbeiten, daran zu wachsen. Denn wenn du dich selbst liebst, so wie du bist, dann wirst du auch in der Lage sein, dein Gegenüber mehr und mehr zu lieben. Ebenfalls mit all seinen Ecken und Kanten.

Selbstliebe ist die Basis für jeden Bereich deines Lebens um glücklich zu sein. Sei es im Berufsleben, als Freund oder Familienmitglied. Gerade als Mutter möchte ich meinen Kindern ja ein gutes Vorbild sein. Meinen Kindern zeigen was es heißt, sich selbst zu lieben und sich voll und ganz anzunehmen und sich nicht zu bewerten oder zu verurteilen.

Es ist also deine erste „Lernaufgabe“ die du zu bewältigen hast. Und sie muss nicht schwer sein. Aber bitte denk nicht, dass du dies manipulieren kannst, indem du nur hier und da ein bisschen an dir arbeitest, weil du ja so schnell wie möglich deinem Ziel, deinem Seelenpartner näher kommen möchtest. Dein Seelenpartner wird dir dies spiegeln. Niemand kann dir schließlich besser aufzeigen, wie du mit dir umgehst und ob du es auch wahrhaftig lebst. Sei dir gewiss: Je liebevoller du mit dir umgehst, umso liebevoller wird dein Seelenpartner mit dir umgehen. Und natürlich auch alle anderen Menschen in deinem Umfeld.
Nun finde heraus, was Selbstliebe für dich bedeutet. Es sollte sich stimmig anfühlen. Im Einklang mit deinem Herzen.

In Herzverbundenheit
Nancy