Geduld und bedingungsloses Vertrauen

Wo soll man denn nur die Geduld hernehmen, wenn man so sehr liebt und eigentlich nichts anderes möchte, als mit seinem Seelenpartner zusammen zu sein. Das habe ich mich anfangs gefragt.
Manchmal hatte ich das Gefühl, dass mich diese Geduld wirklich in den Wahnsinn treibt. Ich denke jeder von uns, soll / muss / darf sich in dieser Beziehung in Geduld üben. Auch wenn es noch so schwer fällt.
Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo du merkst: Oh ja, es wird langsam besser. Doch im nächsten Moment kommt wieder irgendetwas daher, was deine Ungeduld wieder entfacht. Und das geht eine ganze weile so. Immer schön hin und her. Kaum hast du dich mal wieder etwas entspannt, kommt eine Situation aus dem Nichts und bringt dich wieder völlig durcheinander. In diesem Moment denkst du wahrscheinlich nur: Warum kann er jetzt nicht hier sein? Das ist unfair. Ich könnte das viel besser mit ihm durchstehen.
Doch wenn es dir zu viel wird, solltest und darfst du lernen zu vertrauen. Das ist das eigentliche Ziel. Bedinungsloses Vertrauen. Und wie lernt man das? Nun, es ist ein Prozess! Doch der Grundstein ist die Selbstliebe. Damit verbunden auch das Selbstvertrauen. Gebe dich bewusst dem Fluss des Lebens hin. Sei dir gewiss, dass für dich gesorgt ist. Es hat alles einen Sinn und dient dir und deiner Entwicklung. Ich weiß selbst, wie schwer es ist zu vertrauen und Geduld zu haben. Doch es lohnt sich wirklich an seinen Themen zu arbeiten und sie zu heilen. Denn wenn wir Schritt-für-Schritt an uns arbeiten und uns heilen, dann erst können wir glücklich sein. Niemand anderes ist für unser Glück verantwortlich. Auch nicht unsere Dualseele oder irgendein anderer Mensch. Und wenn wir dann lernen zu vertrauen, uns dem Fluss des Lebens hingeben, dann öffnen wir auch unser Herz und sind dann bereit zu empfangen. Dann kann alles was dir Glück und Zufriedenheit bringt, zu dir fließen.
Es ist alles so gut, wie es gerade ist. Denn es ist ja bereits so. Du kannst es jetzt momentan nicht verändern. Aber du kannst annehmen und darauf vertrauen, dass jetzt gerade diese Situation einen Sinn hat. Es geschieht immer alles zu deinem Wohl. Auch wenn du dies noch nicht sehen kannst.
Vertraue!

In Herzverbundenheit
Nancy