Die Wahrnehmung der Illusion der Trennung

Ein jeder von uns, der sich irgendwann mit Spiritualität und der Wahrheit beschäftigt hat, stößt oder stieß irgendwann im Laufe der Zeit auf das Thema der verschiedenen Illusionen. Es passiert in dem Moment, wenn man beginnt, all das was einem passiert, begegnet, auch all das was man fühlt zu hinterfragen.

Was ist eine Illusion? Für mich ist eine Illusion nichts weiter als etwas, was ich mir irgendwann einmal, durch die Gesellschaft, Erziehung etc. angeeignet und übernommen habe. Letztendlich ist es eine Maske, eine Lüge die ich einfach im Laufe meines Lebens übernommen habe. Wie viele andere Seelen auch, auf dieser Welt.

Hier möchte ich mit dir meine Erfahrungen teilen, wie ich die Illusion der Trennung tatsächlich auch wahrgenommen habe. Nachdem ich mir ein wenig Wissen über jegliche Illusionen angeeignet habe, darf ich diese nun auch wahrhaftig fühlen. Nur so kann es auch wirklich erst verstanden und integriert werden. Und was passiert dann?

Du wachst auf!

Dein ganzes Sein, ja sogar dein Verstand weitet sich spürbar. Es scheint alles so unendlich weit zu sein. Es gibt keine Grenzen mehr. Abgesehen davon das es sowieso keine Grenzen gibt. Aber dies auch so zu fühlen, ist schlichtweg etwas anderes.

Meine erste Erfahrung war in einer Meditation. Ich konnte mich auf einmal von oben betrachten, wie ich so da saß und meditierte. Ich bin dann noch weiter hoch hinaus ins Universum geflogen und konnte sogar die Erde sehen, sie umarmen und ihr Liebe senden. Wirklich total unglaublich so fliegen zu können.

Meine zweite Erfahrung war innerhalb eines „Traumes.“ Auch hier war ich im Universum unterwegs. Konnte wieder die Erde sehen. Und habe sowohl die Natur, als auch die Tiere und andere Menschen fühlen können, wie ich mit allem was IST verbunden bin. Es gab ein energetisches Band. In dieser Nacht bin ich auch in meine verschiedenen Inkarnationen gereist. Am nächsten morgen, konnte ich mich nur noch an die Hälfte erinnern, weil es einfach so viele Informationen gab. Aber es war gigantisch.

Und meine dritte Erfahrung war jetzt erst vor kurzem. Die Nächte sind sehr kalt. Aber ich hatte hier sternenklaren Himmel. Ich fühle mich ja generell sehr zum Himmel hingezogen und liebe die Sterne, die Weite. Alles ist so grenzenlos. Und auf einmal konnte ich, wieder in einer Meditation meinen physischen Körper „auflösen.“ Auf einmal war ich eins mit dem Sternenhimmel. Ja ich war da. Ich konnte mich fühlen, bin aber in dem Moment, mit dem Himmel verschmolzen. Und mir wurde noch klarer: Wir sind Energie! Ja ich wusste das alles schon vorher. Doch wie ich schon erwähnte. Es ist einfach anders, wenn man es wirklich nochmal auf eine andere Art und Weise erfahren, fühlen, wahrnehmen und integrieren darf.

Ich bin unglaublich dankbar für diese Erfahrung und wünsche mir, dass noch viel mehr Menschen erwachen und IHRE Wahrheit finden und leben.

In tiefer Liebe und Dankbarkeit

Nancy